about the project

 

 

Wer ist endstation-obdachlos?

Bitte beachten Sie, dass wir kein Verein sind sondern nur eine freie Initiative, ein Berliner Projekt sozusagen, deshalb sind wir an keinerlei Spenden interessiert. Die Plattform wird in unserer Freizeit erstellt und es war ein hoher Grad an Durchhaltevermögen und Recherche nötig, um dieses Obdachlosenprojekt zu realisieren.
Wenn Sie spenden wollen, spenden Sie an irgendeinen Obdachlosenverein in Deutschland, oder an eines der vielen Projekte, die einen Vereinsstatus haben. Wir sind ein reines Informationsportal und versuchen Sie mit den derzeitig vielen Ideen im Bereich Obdachlosigkeit hier auf dem laufenden zu halten und wir hoffen, dass Sie dadurch viele interessante Kontakte und Austauschmöglichkeiten für sich, für Ihren Verein, oder für Ihre praktische und schwierige Arbeit im Bereich Obdachlosenhilfe für sich ergeben.

Hilfe-Netz- Karl

Schnell- Hilfe- Netz –
Das Schnell-Hilfe-Netz „Karl“ soll Ihnen einen täglichen Helfer sein, für viele Anlaufstellen und Adressen. Nutzen Sie auch die vielen neuen Projekte, um neue Kontakte für sich und Ihre Arbeit zu gewinnen. Egal ob Sie eine kostenlose Rechtsberatung, oder einen Arzt suchen, der ohne Krankenversicherungskarte behandelt, in unserem Hilfenetz werden Sie hoffentlich schnell fündig. Im übrigen stellen wir  auch viele neue Projekte von jungen Leuten vor, die man vielleicht noch nicht so kennt. Vielleicht können Sie hier und da anknüpfen und finden Gemeinsamkeiten zu Ihren Projekten oder zu Ihrem Verein. 

Nichtgefallen
Sollte Ihnen ein Eintrag nicht gefallen, dann schreiben Sie uns kurz, dieser wird dann schnellstmöglichst entfernt. Auch eine Änderung ist natürlich für Sie jederzeit möglich.

Unkonventionelles Berliner – Projekt
Wir hoffen mit diesem unkonventionellen Projekt einen kleinen Beitrag dazu leisten zu können, dass Sie schnell und unkompliziert an die nötigen Hilfestellungen, Adressen, Anlaufstellen rund um das Thema Obdachlosigkeit kommen, egal ob Sie eine freie Hilfe sind, Vor Ort in Kleiderkammern arbeiten, ein Verein sind, oder in Suppenküchen oder Wärmestuben arbeiten, oder als Streetworker der Sozialarbeit auf den Berliner Straßen unterwegs sind. 

Wir haben etwas vergessen?
Wir versuchen natürlich die vielen Eintragungen stets aktuell zu halten. Da immer neue Hilfe dazukommen und auch wir nicht immer alles mitkriegen, obwohl wir uns viel auch in den sozialen Netzwerken aufhalten, dann schreiben Sie uns kurz. Wir fügen Ihr Obdachlosen-Hilfsangebot dann entsprechend in die jeweiligen Verzeichnisse mit ein. Die Eintragung ist natürlich kostenlos.

Bitte hier eintragen
eintragen.

Wie können Sie uns weiterhelfen?

Verlinken Sie unsere Plattform, erzählen Sie es weiter…
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Endstation-Obdachlos. Berlin. 

In eigener Sache: Homepage – Probleme? 

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Ring-Webmaster-Austausch – Netzwerk mehr